Die Wirkung des Coronavirus wird laut Natixis im spanischen Tourismus bis zum Sommer andauern

Der spanische Tourismussektor wird in diesem Sommer infolge der Ausbreitung von Infektionen und der Schließung von Grenzen vom Coronavirus betroffen sein. Dies wird ein koordinierter Prozess zwischen den Ländern sein, der «nicht bald eintreten wird», so der Analyst von Natixis Philippe Waechter.

Daher wird der Tourismus in diesem Sommer «eine Quelle der Schwäche» für die spanische Wirtschaft sein. Der Analyst weist auch darauf hin, dass die Beschränkungen für den nationalen Tourismus gelockert werden könnten, nicht jedoch für den Rest der europäischen Touristen.

Für den gesamten Dienstleistungssektor betont er, dass er sich «in langer Zeit» erholen wird, da er «stark geschwächt» ist. Unter Berücksichtigung der Beispiele Österreichs und Italiens wäre der Tourismus der letzte Sektor, der aus der Krise hervorgeht.