Die BWH Hotel Group bietet ihren Hotels und Eigentümern finanzielle Unterstützung

Die BWH Hotel Group hat angekündigt, ihren Hotels und Eigentümern finanzielle Unterstützung anzubieten, die die Möglichkeit haben, die zu zahlenden Gebühren in den nächsten drei Monaten zu verschieben.

Um die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Gäste und Mitarbeiter zu gewährleisten, hat die Hotelgruppe außerdem verschiedene Protokolle und spezifische Präventionsmaßnahmen angewendet, um die Sauberkeit der Einrichtungen zu verbessern.

Die Kette hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um ihre Hotels und Eigentümer angesichts des anhaltenden Rückgangs der Geschäftstätigkeit in der Tourismusbranche aufgrund der negativen Auswirkungen von Covid-19 zu unterstützen. Diese Maßnahmen führen hauptsächlich zu einer Verzögerung der Gebühren, die in den nächsten drei Monaten zu zahlen sind.

Ebenso verabschiedet die Kette eine umfassende Stornierungsrichtlinie, die die durch das Coronavirus verursachten Unannehmlichkeiten berücksichtigt. In diesem Sinne hatte die Marke Best Western Hotels & Resorts – die zur BWH Hotel Group gehört – bereits vor einigen Wochen damit gerechnet, dass sie, um die negativen Auswirkungen des Coronavirus auf die Hotelbranche abzumildern, die Elite-Kategorie für alle Mitglieder des Best Western Rewards-Programms.

Eine Maßnahme, die seine Mitglieder bis zum 31. Januar 2022 genießen können, ohne die erforderlichen Anforderungen erfüllen zu müssen. Darüber hinaus können Mitglieder dieses Programms ihre Punkte, die niemals verfallen, an den BWHR-Wohltätigkeitsfonds Best Western for a Better World spenden, der sich für Menschen einsetzt, die weltweit unter dem Virus leiden.

VERSTÄRKUNG DER REINIGUNG

Darüber hinaus hat die BWH Hotel Group verschiedene Protokolle und spezifische Präventionsmaßnahmen angewendet, um die Sauberkeit der Einrichtungen zu verbessern und die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Gäste und Mitarbeiter zu gewährleisten.

Dazu gehört die Verwendung verbesserter Techniken zur Reinigung der Zimmer nach jedem Aufenthalt, wobei die Kontaktpunkte (Türen, Aufzugsknöpfe, Türklinken, Schlösser, Lichtschalter usw.) stärker berücksichtigt werden; besondere Gesundheitsversorgung in öffentlichen Bereichen; oder eine erhöhte Anwesenheit von Händedesinfektionsgelspendern.

Auf Anraten der örtlichen Gesundheitsbehörden und der Weltgesundheitsorganisation (WHO), mit denen sie in ständigem Kontakt bleibt, um die aktuellsten Informationen über das Coronavirus zu erhalten, hat die Gruppe auf ihrem Mitgliederportal einen Informationsbereich eingerichtet.

Es ist eine Referenzquelle mit Ratschlägen und aktuellen Informationen für Kunden, bei denen sie aufgefordert werden, den Empfehlungen der offiziellen Gesundheitsbehörden zu folgen.