Der Hafen von Cádiz beherbergt fünf Kreuzfahrten mit mehr als 8.000 Personen

Am Montag begrüßte der Hafen von Cádiz die gleichzeitige Ankunft von fünf Kreuzfahrtschiffen, die 8.725 Personen, darunter Passagiere und Besatzung, an Bord brachten, wie in einer Mitteilung der Hafenbehörde der Bucht von Cádiz (APBC) angegeben.

So ist das erste der eingetroffenen Schiffe die “MS Koningsdam” mit 300 Metern Länge und 2.578 Passagieren an Bord. Dieser Transatlantik ist von Gibraltar angekommen und soll um 17.00 Uhr nach Lissabon segeln. Anschließend fuhr die “Star Breeze” mit 133 Metern Länge und 204 Passagieren vom City Pier aus von Portimao nach Gibraltar.

Das Schiff von größerer Länge, mit 345 Metern, angedockt ist die “Queen Mary 2”, die eine Passage von 2.492 Kreuzfahrtpassagieren von Barcelona bringt und Southampton verlassen wird. Vierter Platz hat seinen Eingang in den Hafen von Cádiz ist die “Seabourn Quest”, mit 198 Metern Länge und 300 Passagiere an Bord, von Malaga und Zapará Ziel Portimao.

Schließlich hat er das Andockmanöver in der Dockstadt “Seadrean I” mit 104 Metern Länge und einer Passage von 100 Kreuzfahrtpassagieren aus Portimao nach Sevilla vollzogen.

Die APBC hat daran erinnert, dass der Monat Mai mit 42 angekündigten Skalen zusammen mit April und Oktober mit 44 bzw. 41 Skalen als einer der verkehrsreichsten Monate im Kreuzfahrtverkehr in diesem Jahr präsentiert wird, wenn sie erwartet werden erreiche die 299 Skalen.

Laut der jüngsten Studie der Junta de Andalucía über den Kreuzfahrttourismus in der Region hat die Kommission außerdem darauf hingewiesen, dass der soziale und wirtschaftliche Einfluss dieses Verkehrs in der Umwelt bei 34,23 Euro pro Passagier und Tag liegt.