Das höchste Gebäude der Welt, der Burj Khalifa, wird 10 Jahre alt

Der Burj Khalifa, auch als «vertikale Stadt» bekannt, wurde am 4. Januar 2010 anlässlich des vierten Jahrestages des Beitritts von Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum als Herrscher von Dubai eingeweiht.

Mit seinen 828 Metern entwurzelte es den Taipei 101-Turm (508 Meter) in Taiwan als das höchste Gebäude der Welt.

Der Turm verfügt über luxuriöse Residenzen, Büros sowie Freizeit- und Wellnesseinrichtungen wie das At the Top-Erlebnis Burj Khalifa SKY, das einen 360-Grad-Blick über die Stadt bietet und als höchste Aussichtsplattform mit Außenterrasse gilt Planet

In der 122. Etage befindet sich außerdem das Restaurant At.Mosphere, das höchste der Welt, in dem Sie erstklassige Küche bei Panoramablick genießen können.

Die Hymenocallis-Wüstenblume diente als Inspiration für den Bau des Supergebäudes, das die Stadt mit der Vereinigung von Kunst, Technik und akribischer Handwerkskunst ehrt. Der Rat für hohe Gebäude und städtischen Lebensraum hat es als «globale Ikone» bezeichnet, eine Anerkennung, die nur einmal alle 10 oder 15 Jahre vergeben wird.

Der Bau der mehr als 200 Stockwerke dauerte nur 1.325 Tage. Die Aushubarbeiten begannen im Januar 2004. Insgesamt wurden 330.000 Kubikmeter Beton, 39.000 Tonnen Stahlpanzer, 103.000 Quadratmeter Glas und 15.500 Quadratmeter geprägter Edelstahl zum Heben verwendet.

Dubai, eine Stadt der Rekorde

Dubai ist eine Stadt der Rekorde. Am selben Fuße des Burj Khalifa befindet sich die Dubai Mall, das größte Einkaufs-, Unterhaltungs- und Freizeitziel der Welt, und die Dubai Fountains, das größte System choreografierter Brunnen der Welt.

Weitere Erfolge sind der Dubai Frame, der größte Fotorahmen der Welt, und der jüngste Neuzugang der Stadt in Rekordlisten: das gigantische Riesenrad Ain Dubai.