Barceló umfasst zwei neue Hotels in Marokko, wo bis zum Jahresende vier hinzukommen werden

Die Barceló Hotel Group hat zwei neue Vier-Sterne-Hotels in Marokko in Agadir und Tanger in Betrieb genommen, an deren Besitz die mallorquinische Gruppe eine Mehrheitsbeteiligung hält, die insgesamt 459 Zimmer umfasst, berichtete die Hotelkette am Mittwoch.

Das Unternehmen wird nach einigen Reformen zur Anpassung an die Barceló-Standards die beiden neuen Häuser unter den Marken Barceló und Allegro im Rahmen ihrer Expansionspläne vermarkten.

Barceló betrachtet Marokko, wo es seit 2006 präsent ist, als einen vorrangigen Markt für seine Expansion im Mittelmeerraum. Diese zwei neuen Hotels werden sich dem “Barceló Casablanca” (85 Zimmer) anschließen, das seit 2006 in Betrieb ist, und dem renovierten “Barceló Anfa Casablanca” mit fünf Sternen und 210 Zimmern, das Ende dieses Jahres seine Pforten öffnen wird. Auf diese Weise wird die Gruppe vier Hotels und 754 Zimmer in Marokko haben.

So werden die Almohades Tangier (138 Zimmer) und die Almohades Agadir (321 Zimmer) am 5. Juli in ihr Portfolio aufgenommen und in “Barceló Tangier” bzw. “Allegro Agadir” umbenannt. Die beiden Einrichtungen bieten ein Buffet, ein À-la-carte-Restaurant, einen Nachtclub mit zwei Außenpools, Bars, Minigolf, Tennis- und Basketballplätze, Geschäfte und Einrichtungen für Tagungsräume.